Archiv der Kategorie 'Allgemein'

Tagesbericht 22.03.2011

Von Sirnak aus fuhren wir heute über Cizre, Hasankeyf und Batman zurück nach Diyarbakir/Amed, dem Startpunkt unserer Delegations-Reise. Bei frühsommerlichen Temperaturen ging es am frühen Morgen die Berge hinab, kurz hinter Sirnak konnten wir 2 hochmoderne Apache-Hubschrauber der türkischen Armee über uns beobachten, vermutlich im Einsatz gegen die Guerilla, welche am Tag zuvor gegen türkische Sonderkommandos aktiv geworden war.
(mehr…)

Tagesbericht 21.03.2012

Newroz in Hakkari! Das Fest ist angemeldet und erlaubt. Viele Menschen bewegen sich Richtung Festplatz, überall sind mit Maschinengewehren bewaffnete Spezial- und Polizeieinheiten postiert und beobachten die Bevölkerung. Lange bevor wir auf den Festplatz kommen, hören wir schon die laute Musik. Am Eingang des Platzes stehen Polizisten, die die auf den Platz strömenden Menschen auf Waffen und Sprengstoff abtasten. Der Platz ist schon recht voll, trotzdem kommen immer mehr Menschen jeden Alters dazu. Nach der Kontrolle stehen wir auf einem kleinen Hügel und überblicken den Platz. Die Menschen feiern ausgelassen mit Musik, Tanz und vielen Fahnen, darunter u.a. PKK-, KCK- und Öcalan-Fahnen. Verschiedene Redner_innen, unter anderem BDP Abgeordnete, der Bürgermeister von Hakkari und Vertreter_innen verschiedener Organisationen begrüßen die Feiernden und halten Reden. Sie werden von der Menge bejubelt. Wir beobachten die Szenerie, einige von uns gehen durch die Menge auf den Platz und machen Fotos. Bei der kurdischen Hymne blicken wir in ein Meer aus Victory-Zeichen. (mehr…)

Tagesbericht 20.03.2012

Spontan von der Stadtverwaltung in Hakkari/Colemerg eingeladen, brechen wir zu der Newroz-Feier in Yüksekova/Gever auf. Die Stadt liegt einige Fahrstunden entfernt kurz vor der iranischen Grenze.

Der Weg schlängelt sich durch die verschneiten Berge, in Begleitung der offiziellen Vertreter_innen aus Hakkari/Colemerg passieren wir die Straßensperren ohne Kontrolle, zu unserer Verwunderung.

In Yüksekova/Gever kommen wir in den Auseinandersetzungen zwischen kurdischer Bevölkerung und Polizei an und versammeln uns in einer Bäckerei zur Begrüßung.

Die Geschäfte sind fast alle geschlossen und verriegelt, der einzige Verkehr auf den Straßen sind gepanzerte Polizeifahrzeuge, Räumpanzer und Wasserwerfer. Das Tränengas brennt in der Nase. (mehr…)

Tagesbericht 19.03.2012

Wir sind von Amed/Diyarbakir aufgebrochen nach Osten, um nach
Hakkari/Colemerg zu gelangen.
Der Weg führt entlang der türkisch-syrischen Grenze durch die Ebene, die
aus Syrien nach Kurdistan hineinreicht, einem Teil der Seidenstraße und
parallel zur „Bagdad-Bahn“, einem Projekt deutscher Kolonialinteressen
des frühen 20.Jahrhunderts.
Dann geht es in die Berge entlang der türkisch-irakischen Grenze über.
Dies ist Operationsgebiet der Guerilla, die in der Region mit eigen
Tausend Kräften vertreten ist.
Es ist sonnig und warm, alle mit Sonnenbrand. (mehr…)

Tagesbericht 18.03.2012

Liebe Freundinnen und Freunde,

wir wollen in unserem ersten Bericht unsere subjektiven Eindrücke aus den ersten beiden Tagen in Kurdistan schildern.
Der Bericht ist nur ein kleiner Überblick der unglaublich vielfältigen Eindrücke vor Ort, mehr Infos wird es während unserer Vorträge nach unserer Rückkehr geben.

Nach unserer verspäteten Ankunft in Diyarbakir werden wir von einigen FreundInnen am Flughafen abgeholt und zu unserer Unterkunft gefahren.
Auf der Fahrt erfahren wir, dass die Newroz-Feier in Diyarbakir untersagt und die Technik auf dem Festgelände beschlagnahmt wurde. Aus der ganzen Region werden zusätzlich 12.000 Polizeikräfte in der Stadt zusammengezogen. Sicherheitskräfte sollen versucht haben, die BDP-Zentrale zu besetzen.
(mehr…)